Schüco Fassade FWS 60

Neue Schüco FWS 50/FWS 60 Pfosten-Riegel-Fassade vereint einfachste Verarbeitung mit bester Energieeffizienz auf Passivhaus-Niveau

Die Schüco Fassade FWS 50 / FWS 60 setzt neue Maßstäbe in Verarbeitung und Energieeffizienz. Bei der Weiterentwicklung der bewährten Systeme stand insbesondere die Optimierung der Verarbeitung in der Werkstatt und auf der Baustelle im Fokus. Neue vorkonfektionierte Systemkomponenten sorgen z. B. in der Werkstatt für wesentlich schnellere und damit rationellere Fertigungsprozesse.
Die Fassade Schüco FWS 50 / FWS 60 bietet Architekten in den gängigen Ansichtsbreiten variantenreiche Gestaltungsoptionen – inklusive der passivhauszertifizierten SI-Ausführung.
Neue Systemkomponenten rationalisieren insbesondere die Verarbeitungsprozesse auf der Baustelle: beispielsweise das innovative Baukörperanschlusssystem, das durch Schnittstellenminimierung für eine sichere Verarbeitung sorgt.
Scheiben mit sehr hohen Gewichten sind dank des neuen Glasträgerprogramms künftig noch einfacher zu verarbeiten – und das bei gleichzeitig höherer Lastabtragung.
Ein neuartiges Kabelführungssystem gewährleistet dem Metallbauer ab sofort die sichere Integration elektrischer Komponenten in die Pfosten-Riegel-Fassade.

Die Vorteile im Überblick:
Energie
▪ Passivhauszertifiziertes SI-System mit neuer Isolatortechnologie: Uf-Werte bis zu 0,70 W/(m²K)
▪ Neuer HI-Isolator auf Passivhaus-Niveau: Uf-Werte bis zu 0,90 W/(m²K)
▪ Komplettlösungen für die Integration von Schüco BIPV Systemen

Design
▪ Integration variantenreicher Einsatzelemente:
▪ Elemente aus den Systemen Schüco AWS, ADS, ASS
▪ Fassadenfenster Schüco AWS 114 SG.SI als nach außen öffnendes, Parallel-Ausstell- oder Senkklapp-Fenster
▪ Kombination mit neuem Fenster-Lichtband Schüco FWS 60 CV realisiert schmalste Profildimensionen bei Drehkipp-Elementen

Automation
▪ Neues Kabelführungssystem für einfache, sichere Installation und Inbetriebnahme mechatronischer Komponenten bis zu 230 V Wechselspannung
▪ Rückseitiger Kabelkanal auf Pfosten ermöglicht direkt bei Montage oder nachträglich die flexible Installation von Kabelführungen
▪ Zusätzliche Komponenten zur sicheren Durchdringung von Anschlussbereichen und Paneelen
▪ Integration von Schüco AWS 114 als Senkklapp- oder Parallel-Ausstell-Fenster: großflächige automatisierte, in die Gebäudeleittechnik eingebundene Fensterlösungen für Standard- und RWA-Anwendungen möglich
▪ Einspann-Blendrahmenprofile für Integration der Fensterserien Schüco AWS mit Schüco TipTronic Beschlag

Sicherheit
▪ Einbruchhemmung bis RC 3 geprüft

erweiterte Funktionen
▪ Neues Glasträgerprogramm für maximale Gewichte bei einfachster Verarbeitung

Verarbeitungsvorteile:
▪ Neuartiger SI-Isolator mit hartem Kern: für sichere Schraubenführung, beschädigungsfreien Transport und rationelle Verarbeitung
▪ Einheitliches Dichtungssystem für die gesamte Systemplattform auf Basis der Dichtungshöhen 9 mm, 11 mm und 13 mm innen sowie 5 mm außen
▪ Neuartige Glasfalzverkleinerungsprofile und Kaltbrüstungsprofile mit einfacher Klipstechnik und optimaler Abdichtung für eine sichere und saubere Verarbeitung
▪ Hauptandruckprofile künftig alle mit gleicher Kontur inklusive der nötigen Dämmmaterialien (Standard, HI und SI): vorkonfektionierte Lösung für wirtschaftliche Verarbeitung bei geringstem Vorbereitungsaufwand, Verdopplung des Ix-Wertes bei nahezu gleichem Profilgewicht optimiert Statikeigenschaften.

Wollen Sie lieber Holzfenster?

Klicken Sie hier